Zwischentreffen: Perfektionierung der Bord-Präsentation

Da uns bewusst wurde, dass eine weiteres Treffen zum Durchspielen und Abstimmen der Bord-Präsentation notwendig ist, hatten wir am Mittwoch, den 13. Juli 2011, ein längeres Zwischentreffen im ift. Neben unseren beiden Betreuerinnen Anne und Marina war auch Uli Jäger, Geschäftsführer des ift und Teilnehmer der letzten beiden Peace Boat Exkursionen, anwesend, um sich ein Bild von unserer Präsentation zu machen.

Insgesamt hatten die einzelnen Gruppen ihre Teile ausgebaut, die Texte auf Englisch verfasst und waren in der Lage, alles schauspielerisch vorzutragen. Trotzdem gibt es teilweise noch Ungereimtheiten, insbesondere bei den Übergängen zwischen den einzelnen Jahrzehnten und Gruppen. Auch inhaltlich sind einzelne Punkte noch nicht klar: Wurden in den 50ern wirklich schon Fragen zur Vergangenheit und zur Rolle und Schuld jedes einzelnen im 3. Reich gestellt oder kam das erst mit den 68ern auf? Inwiefern muss man bei Vorstellung der 68er Revolten die Emanzipation der Frau als eines der zentralen Ziele der Bewegung darstellen, da sie keine direkte Verbindung zum Oberthema „Vergangenheitsbewältigung“ hat? Und wird der Begriff ‚Emanzipation‘ von den japanischen Passagieren nicht möglicherweise falsch verstanden, da er dort eine andere Bedeutung hat? Und schließlich: muss man in den 90ern beim Thema „Vergangenheitsbewältigung“ nicht auch das DDR-Regime und den Umgang mit Stasiakten usw. nennen oder macht man hier ein zu großes Fass auf? In welchem Maß ist die deutsche Vergangenheitsbewältigung als Erfolgsgeschichte zu sehen und wie stark muss man auch bestehende und aufkeimende Fremdenfeindlichkeit ins Bewusstsein rücken?

Diese und ähnliche Fragen sind weiter offen und müssen bis zu unserem nächsten Treffen am 29. Juli (wenn auch die finale Päsentation und das Skript stehen müssen) geklärt sein. Insgesamt versicherte uns Uli Jäger aber, dass wir auf einem guten Weg sind und die Präsentation bei den japanischen Passagieren sicherlich gut ankommen wird.

Bis zu unserem Abschlusstreffen am 29. Juli werden wir uns also alle noch mal in die Arbeit stürzen!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Vorbereitung abgelegt und mit Präsen, Treffen, Vergangenheitsbewältigung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>