Was ist das Peace Boat?

Alle zwei Jahre haben Studierende der Universität Tübingen die Möglichkeit, an einer Exkursion auf dem Peace Boat teilzunehmen. Die Studienfahrt beruht auf einer Einladung der japanischen NGO Peace Boat, die ein gleichnamiges Schiff als „schwimmende Friedensuniversität“ unterhält. Dieses Schiff steuert vorwiegend Häfen an, die in ehemaligen und aktuellen Konfliktregionen liegen. Den japanischen Passagieren und internationalen Gästen an Bord wird ein umfassendes und friedenspädagogisch wertvolles Dialog- und Bildungsprogramm in Form von Workshops und Präsentationen angeboten, das die Tübinger Studierenden mit entwickeln und gestalten. Seit dem Pilotprojekt im Jahr 2005 ist es dem Institut für Politikwissenschaft der Universität Tübingen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. gelungen, dieses Vorhaben als regelmäßigen und festen Bestandteil in das Lehrprogramm des M.A. Studiengangs „Friedensforschung und Internationale Politik” am Institut für Politikwissenschaft zu integrieren. Die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung der Exkursion erfolgt in einem begleitenden Blockseminar und im Rahmen des Hauptseminars „Analyse von Bürgerkriegen“. Dieses deutschlandweit einzigartige Projekt zeichnet das Lehrangebot am Institut für Politikwissenschaft der Universität Tübinger und den M.A. Studiengang in besonderem Maße aus.

Share

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.